Forschungsschwerpunkte

Das Institut hat zwei Forschungsschwerpunkte:
Erstens die empirische und theoretische Erforschung sozialen Verhaltens in einer innerbetrieblichen Mit-Unternehmerkultur. Ziel ist, wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse darüber zu erhalten, welche Voraussetzungen, Abläufe und Folgen das Binnenunternehmertum allgemein und das Employee Buy-out (EBO) als Nachfolgemodell im Besonderen hat.

Zweitens die Entwicklung von Instrumenten, die eine Realisierung des EBO unterstützen und dabei speziell auf die Bedarfe kleiner und mittlerer Familienbetriebe in Deutschland abgestimmt sind.

Das Nachfolgemodell wird seit Jahrzehnten weltweit angewandt. Daher gibt es bereits eine Fülle von Erfahrungen und zweckdienlichen Umsetzungskonzepten. Jedoch war/ist es angebracht, die Modelle und Instrumente an die Gegebenheiten deutscher KMU anzupassen.

Was die notwendige Einführung einer partnerschaftlichen Unternehmenskultur betrifft, gibt es auch hierfür seit Jahren hervorragende Instrumente. Allerdings sind viele davon auf die Bedürfnisse von Großunternehmen zugeschnitten und sind bei kleineren Unternehmen nicht einsetzbar. Hier gilt es, bewährte Methoden aufzugreifen und diese an die unternehmerische Wirklichkeit kleiner Unternehmen anzupassen.
Neue Ozeane kann nur entdecken, wer den Mut hat, die gewohnte Küste aus den Augen zu verlieren.
Institut für investment-
und beteiligungsbasierte
Unternehmensnachfolge
durch die Belegschaft