Wie wir beraten

Die Beratung eines Unternehmens bei der Umsetzung einer Betriebsübergabe an die Belegschaft berührt mehrere Fachbereiche und wird deshalb von einem multidisziplinären Expertenteam durchgeführt. Bei der Zusammensetzung dieses Teams ist uns wichtig, dass es sowohl räumlich wie menschlich und fachlich auf die spezifischen Bedürfnisse des Kunden abgestimmt ist.

Solch eine individuelle Form der Beratung kann kein einzelnes Beratungsunternehmen leisten. Deshalb arbeitet das Institut nicht mit angestellten Beratern zusammen, sondern kooperiert mit Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland. Dabei verwirklicht das Institut einen Beratungsansatz, den man normalerweise aus dem Technologiebereich kennt, nämlich den horizontalen und vertikalen Wissenstransfer von Universitäten in die Unternehmen hinein, und umgekehrt, die Übertragung der Projekterfahrung beteiligter Experten in die Wissenschaft.
Das stellt sicher, dass einerseits Praktiker (d.h. anerkannte und erfahrene Spezialisten eines Fachgebiets) zum Beratungseinsatz kommen, und andererseits in jeder Disziplin das jeweils aktuellste Fachwissen zur Verfügung steht.

Diese multidisziplinäre Wissenstransfer-Beratung ist nur effizient, wenn jemanden „die Fäden zusammen hält“ und neben der Auswahl und Koordinierung der Experten auch eine Brückenfunktion zwischen den Disziplinen wahrnimmt. Genau diese Aufgabe erfüllt das Institut durch Übernahme des Kooperations- und Projektmanagements.
Lotsen geleiten das Schiff durch Untiefen und Gefahren. Sie helfen dem Kapitän, der eventuell noch
nie in diesen Gewässern war,
sicher das Ziel zu erreichen.
Institut für investment-
und beteiligungsbasierte
Unternehmensnachfolge
durch die Belegschaft
Bundesverband der See- und Hafenlotsen